Resolution

Nachdem die DUHK seit fünf Jahren tätig ist, hat sie auf ihrer Arbeitssitzung im Deutschen Historischen Institut Warschau am 27./28. Februar 2020 eine Zwischenbilanz ihrer Arbeit gezogen und erörtert, welche infrastrukturellen Voraussetzungen gegeben sein müssen, um die deutsch-ukrainische Zusammenarbeit in den Geschichtswissenschaften erfolgreich fortzuführen.

Dazu erachtet sie eine Verbreiterung der institutionellen Basis der deutsch-ukrainischen Wissenschaftsbeziehungen für notwendig.

Die DUHK schlägt daher die Gründung einer Einrichtung vor, die die Forschung und Wissenschaftskommunikation zwischen Deutschland und der Ukraine befördern soll. Diese könnte als Dependance des DHI Warschau in Kiew eingerichtet werden.