Online-Seminar: „Occupation as a daily challenge: Life in Ukraine’s occupied territories during wars past and present”

6. Oktober, 18:00-20:00 Uhr MEZ

mit Tatjana Tönsmeyer, Andrii Domanovski und Gelinada Grinchenko, moderiert von Oleksandr Lysenko.

Zur Anmeldung

Das Online-Seminar der Reihe "Historians and the War: Rethinking the Future" findet am Donnerstag, 6. Oktober, um 18:00-20:00 Uhr MEZ statt. Ziel der Seminarreihe ist es zu diskutieren, ob und inwieweit der Krieg in der Ukraine unsere Wahrnehmung der Vergangenheit verändert und welche neuen Fragen an die Geschichte er hervorruft.

Das neunte Seminar trägt den Titel „Occupation as a daily challenge: Life in Ukraine’s occupied territories during wars past and present” und findet in ukrainischer und englischer Sprache mit Simultanübersetzung statt. Die Referenten sind:

  • Tatjana Tönsmeyer, Bergische Universität Wuppertal, (Deutschland)
  • Andrii Domanovski, Sonderberichterstatter der Informationsagentur АрміяInform des Ukrainischen Verteidigungsministeriums, ehemaliger Dozent an der Nationalen V.N.-Karazin-Universität Charkiv (Ukraine)
  • Gelinada Grinchenko, Nationale V.N.-Karazin-Universität Charkiv / Bergische Universität Wuppertal

Das Panel wird von Oleksandr Lysenko, Nationale Akademie der Wissenschaften der Ukraine (Kyjiv, Ukraine) moderiert. Nach einleitenden Bemerkungen der Diskussionsteilnehmer hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen und an der Diskussion teilzunehmen.

Dieses Seminar schlägt vor, die heutigen Konzepte der Besatzungskriegsführung in der Neuzeit zu diskutieren und ihre Optik bei der Untersuchung der aktuellen Besetzung ukrainischer Länder anzuwenden. Es wird Folgendes besprochen: Was bedeutete es für Ukrainer, im 20. Jahrhundert unter nationalsozialistischer und anderer Besatzung zu leben? Aus welchen Blickwinkeln sollte diese unerwartete und ungewollte neue Lebensweise untersucht werden? Wer sind die Hauptakteure in der Sozialgeschichte unter Besatzungsbedingungen und wie soll der Alltag unter Besatzung erforscht werden?

Zur Teilnahme melden Sie sich bittehieran.

Eine Aufnahme der Veranstaltung wird auf dem Youtube-Kanal der DUHK zur Verfügung stehen.

Zum Thema des Webinars haben Tatjana Tönsmeyer, Gelinada Grinchenko und Laura Eckl den Artikel "Living under World War II Occupation" verfasst, den Sie hier finden.

 

Die Seminarreihe ist eine gemeinsame Initiative der Deutsch-Ukrainischen Historikerkommission, des Canadian Institute of Ukrainian Studies, der ukrainischen geschichtswissenschaftlichen Zeitschrift „Ukraina Moderna“, der Abteilung für Geschichte Ost- und Südosteuropas der Ludwig Maximilians-Universität München und der Ukrainischen Katholischen Universität Lviv.

Für die Förderung des Seminars danken wir besonders der Konrad-Adenauer-Stiftung Kyiv. Die Seminarreihe wird außerdem gefördert durch den DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amtes, sowie durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.